Es geht um ...

Familie Freundschaft Identität Spielfilm Abenteuer Dokumentarfilm Liebe Natur Erwachsenwerden Kinderfilm Umwelt Verantwortung Literaturverfilmung Solidarität Heimat Werte Gewalt Kindheit Außenseiter Diskriminierung Krieg Gesellschaft Gemeinschaft Tiere Mut Jugend Zusammenhalt Drama Tod Klimawandel Geschlechterrollen Schule Emanzipation Politik Träume Gender Flucht Filmsprache Wissenschaft Mobbing Sterben Generationen Musik Ökologie Magie Animationsfilm Rebellion Märchen Freiheit Menschenrechte Wünsche Zweiter Weltkrieg Nachhaltigkeit Wirtschaft Kriminalität Arbeit Ausbeutung Naturschutz Medien Vertrauen Holocaust Zukunft Demokratie Coming-of-Age Umweltschutz Fantasie Judenverfolgung Individuum und Gesellschaft Vorurteile Fremde Kulturen Kriegsfolgen Mädchen Globalisierung Armut Kapitalismus Nationalsozialismus Toleranz Verlust Widerstand Einsamkeit Deutsche Geschichte Selbstbewusstsein Rassismus Menschenwürde Kinder Behinderung Migrationsgesellschaft Literaturadaption Forschung Erziehung Integration erste Liebe Rivalität Konfliktbewältigung Jugendfilm Krankheit Pubertät Rollenbilder Biografie Tradition kulturelle Vielfalt Kinderarbeit Ukraine Geflüchtete Empowerment Idealismus Kommunikation Sprache Gerechtigkeit Individuum Trauer Sinnsuche Diversität Antisemitismus Ausgrenzung Propaganda USA Geschichte Homosexualität Selbstbestimmung Jugendliche Technik Bildung Migration Selbstvertrauen Lebenskrise Nomaden Meer Internet Subkultur Individuum (und Gesellschaft) Lebensmut Werbung Kurzfilme DDR Abenteuerfilm Jugendkultur Ethik Zivilcourage Religion Selbstwirksamkeit Syrien Umweltverschmutzung Helden Radikalisierung Vorbilder Social Media Kunst Sucht Neue Rechte Sozialismus Tradition und Moderne soziale Ungleichheit Kultur Influencer:innen Frauen Kreativität Feminismus Konflikt Idole Terrorismus Fantasy Psychologie Selbstverwirklichung Waisenkinder soziale Medien -konflikt Islam Begegnung Tanz Generationenkonflikt Nationalismus Sport Schuld Filmgeschichte Macht NS-Diktatur Frauenrechte Gemeinschaftssinn Ernährung Raumfahrt Kinderrechte Geschwister Reisen Großstadt Kalter Krieg Literatur Planet Erde Rechtspopulismus Extremismus Empathie Hochbegabung Individualität Aufarbeitung Wahrnehmung UNO Vorherrschaft des Westens Zerstörung Selbstverteidigung Mode Freikirchen Verdrängen Tierhaltung Transgender Öffentlichkeit und Privatraum Kinderfilme Adoption Kosovo Bürgerrechte Neuanfang Alltag Trauma Biographie Bosnienkrieg Mensch und Natur Body Shaming Astronomie Schuld und Sühne Wehmut Moral Abtreibung Rollen(bilder) Geschlechtsidentität Musical Selbstkonstituierung des Ich Ozeane Film und Fernsehen Gruppendynamik Hass Perspektivenwechsel Sience Fiction Diktatur Theater und Schauspiel Entführung Sexualität Manipulation Konsumverhalten Revolution Folter Aufenthaltsrecht Pflicht Teamwork Bollywood Recht Mikroplastik Ständegesellschaft Nordirland-Konflikt Glaube kulturelle Identität Lüge und Wahrheit Multilateralismus People of Color Kunst und Gesellschaft Kapitalismuskritik Glück Technik/neue Technologien Drittes Reich Verfolgung politisch Andersdenke Demokratieerziehung Lieferketten(-gesetz) Abschiebung Interdisziplinarität Kinder- und Familienfilm Verschwörungsmythen Zeitgeschichte Andersartigkeit Oper Bedeutung der Mathematik Ehrenmord Religionen Schuldfrage Stadt-Land Design Ressourcenknappheit Klischees Sexismus Malerei Animation Verzweiflung politischer Widerstand Vertrauen Werte NS-Ideologie Gewerkschaftsarbeit psychische Krankheiten KI-Forschung Rede- und Pressefreiheit Ostern Afghanistan Leistungsdruck Vater-Sohn-Beziehung Machtstrukturen am Arbeitsplatz Vulkane Umzug Plastik Kapitalozän Sinn des Lebens Sowjetunion Anderssein Weihnachten Protest Misshandlung Berlin Textilindustrie Tipping Point Geschlechtergerechtigkeit und Fr Ökosysteme Gletscher Strukturwandel Parodie Rassentrennung Barmherzigkeit Länder Politische Prozesse Teamgeist Mitgefühl biologisches Gleichgewicht Land Philosophie Spanien Vernunft Anime Faschismus Vater-Sohn-Konflikt Tagebau -würde Sozialdrama Völkermord Tiefseeforschung Flüchtlingsrettung Klima hohe Begabung Medienerziehung Antikriegsfilm Persönlichkeitsentwicklung Wasserversorgung Leibarbeit Rechtsterrorismus Demenz Neurodiversität Film ETA Sommer häusliche Gewalt Naturmythologie Ausländer/Migration Gedenken Gehirn & Evolution NATO Weltgemeinschaft Kinder- und Menschenrechte Karate Russlanddeutsche Todesmärsche Literraturverfilmung Rhetorik Ressourcen Lebensmittelproduktion Pflege Geschlechternormen Inklusion Melancholie patriarchale Gesellschaftssystem Anerkennung Landschaft Coming-of Age Fremdsein Zugehörigkeit Vergangenheitsbewältigung Bildende Kunst Genozid Entkolonialisierung Selbstbehauptung Asteroid Erinnern Naturerfahrung Autorität(en) Machtgefüge Alter Ängste Neugierfilm Repräsentation Animationsfilme Filmkunst Migrationspolitik Kindheit/Kinder Verlustangst gruppenbezogene Hetze Wendezeit (Anti-)Kriegsfilm Individualismus neue Technologien Queerness Stasi Paper Cut Konzentrationslager Engagement Handel Strafe Deutungshoheit Kinder- und Jugendfilm Liebe und Freundschaft Historienfilm Strafvollzug Geburtstag Coming-of-Age-Film Plastikmüll Arbeiterklasse jüdisches Leben in Berlin Geschichtsschreibung Weltall migrantische Biographien Verrat Berufswelt Vater-Tochter-Beziehung Gespenster/Geister/Spuk Generationen/-konflikt Reichstagwahl Lebenswelten Transitraum Partnerschaft Ausweisung Spiritualität Fake-News Bürgerkrieg Moderne klassische Musik Folgen der Automatisierung Ritter Mädchen und Frauen Beziehungswerte Geister begrenzte Lebensräume Intersektionalität Erster Weltkrieg Schulsystem Reise § 175 StGB Sozialpolitik Artenvielfalt Fatalismus Menschen mit Behinderung Selbstlosigkeit Waisen Lebensraum Musikfilm Raumfahrt und Technik Mittelalter Atomkraft Extremismusprävention Zuhause Wertschöpfungsketten global governance Stigmatisierung Islamophobie Entfremdung Komödie Ökosystem Wald Migrationsgeschichte Stop-Motion Täter Asylpolitik Heldentum Europa Weimarer Republik Arbeitsrecht Erkenntnis Nahrungsmittelsicherheit gutes Leben Grönland Stadt – Land Musikgeschichte Geschlechtergerechtigkeit Kulturen Parteipolitik Energie Familienkonflikte Konsum Anthropozän Umweltzerstörung biologische Vielfalt Kommunismus Täter-Opfer-Beziehung psychische Erkrankung Rechtsextremismus Kinderheim Sozialisation Umsiedlung Weltraumforschung Klimakrise Biodiversität Meeresspiegel Lebenskrisen Journalismus Geschichte der BRD Arbeitsmigration Wert des Lebens Ökonomie Stadt Filmemachen Hate-Speech


  • > Filmangebot für 2023

    Liebe Lehrerinnen und Lehrer,


    Hier finden Sie ab SOFORT den Filmbestand für die 19. SchulKinoWochen 2023 in Niedersachsen.

    Achtung: wir haben technische Anlaufschwierigkeiten und deswegen den Anmeldestart auf den 12. Dezember verschoben!

    Anmelden mit Ihrer Klasse für einen der mehr als 100 unterrichtsbezogenen Spiel-, Animations-, Dokumentar- und Kurzfilme für alle Altersstufen und Schulformen ist möglich ab 12. Dezember 2022.

    Ziel des Projektes ist die Stärkung der Film- und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler. In Abstimmung mit dem Kultusministerium bieten wir ein künstlerisch wie pädagogisch hochwertiges Filmangebot und Veranstaltungen mit Einführung, Gästen und Filmgesprächen an. Das Programm besteht aus Filmen, die zur Auseinandersetzung über künstlerische wie thematische Aspekte gleichermaßen anregen und neue Sichtweisen und Einsichten vermitteln. Im Fokus stehen 2023 wieder verschiedene thematische Programme.

  • > Wissenschaftsjahr 2023...

    Wissenschaftsjahr 2023 – Unser Universum

    Unbekannte Flugobjekte, außerirdisches Leben, fremde Mächte, die einmal unsere Welt beherrschen? Schon lange bevor der erste bemannte Flug zum Mond 1969 tatsächlich stattfand, regte das Universum Filmemacher*innen zu fantasievollen Filmerzählungen mit Bezug zum Weltraum an: Bereits 1902 schoss der französische Filmpionier Georges Méliès die ersten Astronauten in seinem filmhistorisch bemerkenswerten Film „Die Reise zum Mond“ mit Hilfe einer Kanone zum Erdtrabanten.

    Das Genre des Science-Fiction-Films hat seither eine Vielzahl fantastischer und visionärer Filmerzählungen mit Bezug zum Universum erschaffen. Um das faszinierende Weltall als unermesslichen Raum und Sehnsuchtsort, den man mit einem Raumschiff oder Space-Shuttle entdecken kann, ranken sich die unterschiedlichsten Filmerzählungen. Spielfilme erschließen das Thema unterhaltsam und spannend insbesondere für jüngere Zuschauer*innen, im Dokumentarfilm vermitteln Forscher*innen auf Basis ihrer Arbeit unterschiedliche Impulse, sich wissenschaftlichen Herangehensweisen zu öffnen.
    Das Filmprogramm zum Zukunftsthema Universum bietet Anknüpfungspunkte zu zentralen Fragen des Wissenschaftsjahres 2023: Wohin können die Weltraumreisen und die technische Entwicklung den Menschen noch führen? Wie wahrscheinlich ist es, Leben auf anderen Planetenn zu entdecken? Und was bedeutet die Weltraumforschung für unser Weiterleben auf der Erde?

    Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD).

    Es sind 5 Filme im Programm:

    Peterchens Mondfahrt • Animationsfilm • Deutschland 2021 • 85 Minuten • Empfohlen ab Klasse 2

    Tito, der Professor und die Aliens • Spielfilm • Italien 2017 • 92 Minuten • Empfohlen ab Klasse 5

    Aufbruch zum Mond • Spielfilm • USA 2018 • 143 Minuten • Empfohlen ab Klasse 8

    Wer wir waren • Dokumentarfilm • Deutschland 2021 • 114 Minuten • Empfohlen ab Klasse 9

    2001: Odyssee im Weltraum • Spielfilm • USA 1968 • 143 Minuten • Empfohlen ab Klasse 10/11


  • > 17 Ziele • Programm 2023

    17 Ziele – Kino für eine bessere Welt

    17Ziele_Blau_RGB.jpg


    Das Filmprogramm zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung

    Gesundheitsfürsorge, Kampf gegen Armut und Ungleichheit, Umweltschutz und Stärkung der Demokratie – all diese Themen hängen miteinander zusammen und sind zentral für eine nachhaltige Entwicklung hin zu einer lebenswerteren Welt. Damit ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist und Kinder und Jugendliche von heute im Jahr 2030 in einer nachhaltigen, gerechten Welt leben können, wurde von allen Staaten der Erde ein Welt-Zukunfts-Vertrag geschlossen: Die Agenda 2030, deren 17 Ziele festhalten, welche Veränderungen jetzt notwendig sind.
Diese nachhaltigen Entwicklungsziele können jedoch nur erreicht werden, wenn alle mitmachen: Politik, Unternehmen, Institutionen und Vereine genauso wie jede und jeder Einzelne von uns. Denn alle können etwas tun: Sei es Verpackungsmüll zu vermeiden, mehr Fahrrad zu fahren, sich im Verein, in der Schule oder der Gemeinde für mehr Nachhaltigkeit zu engagieren.

    Das Filmprogramm 17 Ziele – Kino für eine bessere Welt beschäftigt sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung, mit dem Ist-Zustand, hinterfragt kritisch, inspiriert und gibt Anregungen.

    8 neue Filme sind im Programm für die SchulKinoWochen 2023!




    Den Flyer zum diesjährigen Programm 17 Ziele – Kino für eine bessere Welt können Sie sich hier herunterladen:

    17 Ziele Flyer 2023



    Lene und die Geister des Waldes
    Regie: Dieter Schumann • Empfohlen für 6-10 Jahre
    Ziel 15: Leben an Land •  Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

    Tagebuch einer Biene
    Regie: Dennis Wells • Empfohlen ab 8 Jahren
    Ziel 15: Leben an Land • Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

    Binti – es gibt mich!
    Regie: Frederike Migom • Empfohlen ab 9-12 Jahre
    Ziel 10: Weniger Ungleichheiten • Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz • Ziel 15: Leben an Land • Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen • Ziel 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

    Die Odyssee
    Regie: Florence Miailhe • Empfohlen ab 13 Jahren
    Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

    Everything will change
    Regie: Marten Persiel • Empfohlen ab 13 Jahren
    Ziel 12: nachhaltige/r Konsum und Produktion • Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz • Ziel 14: Leben unter Wasser, Ziel 15: Leben an Land

    Made in Bangladesh
    Regie: Rubaiyat Hossain • Empfohlen ab 14 Jahren
    Ziel 5: Geschlechtergleichheit • Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum • Ziel 10: Weniger Ungleichheiten • Ziel 12: nachhaltige/r Konsum und Produktion

    Monobloc
    Regie: Hauke Wendler • Empfohlen ab 14 Jahren
    Ziel 1: Keine Armut • Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen • Ziel 10: Weniger Ungleichheiten • Ziel 12: nachhaltige/r Konsum und Produktion

    Bigger than us
    Regie: Flore Vasseur • Empfohlen ab 13 Jahren
    Ziel 2: Kein Hunger • Ziel 4: Hochwertige Bildung • Ziel 5: Geschlechtergleichheit • Ziel 10: Weniger Ungleichheiten • Ziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion • Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz




    Die Programmreihe '17 Ziele' bieten wir 2023 zum sechsten Mal an. Einen Überblick über die Programmzusammenstellung von 2017 bis 2022 finden Sie >hier.

    Die sechs Flyer zum Programm '17 Ziele' können Sie sich hier herunterladen:

    17 Ziele Flyer 2023

    17 Ziele Flyer 2021/22

    17 Ziele Flyer 2020/21
    17 Ziele Flyer 2017/18
    17 Ziele Flyer 2018/19
    17 Ziele Flyer 2019/20




    Ein Angebot von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

    BMZ_Office_Farbe_de.jpg        
           


    Sustainable Development Goals_icons-02.j  

  • > Aufwachsen in der...
    Sonderprogramm Bundeszentrale für politische Bildung:

    Aufwachsen in der Ukraine – Aktuelle filmische Perspektiven


    Im Winter 2013/14 protestieren in Kyjiw zahlreiche Menschen für eine pro-europäische Politik und gegen ihren Präsidenten Janukowytsch. Die Euromajdan-Revolution, die darauffolgende Annexion der Krim, der Krieg in der Donbass-Region und zuletzt der Beginn des russischen Angriffskrieges im Februar 2022 haben die Ukraine und ihre Gesellschaft grundlegend geprägt – das zeigen auch die Filme, die seitdem innerhalb und außerhalb des Landes entstanden sind.
    Unser Sonderprogramm vereint Filme, die sowohl aus dem Land selbst als auch von außerhalb auf die ukrainische Gesellschaft blicken. Sie erzählen vom Aufwachsen in einer sich beständig wandelnden politischen Situation, in der bewaffnete Konflikte und Krieg zum Alltag gehören. Gleichzeitig zeigen sie, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die gleichen Themen umtreiben wie überall auf der Welt: Die Frage nach Heimat und Geborgenheit, nach einer beruflichen Zukunft und die Suche nach der eigenen Identität.

    Ein Filmprogramm der Vision Kino gGmbH und der Bundeszentrale für politische Bildung.


    Die Filme des Programms:


    Stop – Zemlia

    Regie: Kateryna Gornostai • Ukraine 2021 • Spielfilm • Altersempfehlung: ab 14 Jahren, ab Klasse 9

    Masha steht kurz vor dem Schulabschluss, wie es danach weitergeht, ist noch unklar. Kateryna Gornostais Film ist ein filmisches Mosaik über diesen Schwebezustand, inszeniert in träumerischen Szenen.


    The Earth is blue as an Orange

    Regie: Iryna Tsilyk Ukraine • Litauen 2020 • Dokumentarische Form • Altersempfehlung: ab 15 Jahren, ab Klasse 10

    Iryna Tsyliks Dokumentarfilm ist das Porträt einer Familie in der Ostukraine und eine Reflexion über den Sinn des Filmemachens.


    This Rain will never stop

    Regie: Alina Gorlova Ukraine • Lettland, Deutschland, Katar 2020 • Dokumentarfilm • Altersempfehlung: ab 16 Jahre, ab Klasse 11

    Der Film nimmt die Zuschauer:innen mit auf eine bildgewaltige Reise durch den endlosen Kreislauf von Krieg und Frieden in der Menschheit. Der 20-jährige Andriy Suleyman flieht vor dem syrischen Bürgerkrieg in die Ukraine, doch auch dort wird seine Existenz von dem scheinbar ewigen Fluss von Leben und Tod bestimmt.
  • > Ein besonderes...

    Ein besonderes Filmprogramm


    Gesundheit? | Teilhabe?  •  Autonomie? | Anpassung?

    § 1 des deutschen Grundgesetzes garantiert die Unantastbarkeit der Menschenwürde.

    Grundlage dafür ist die Vorstellung, dass alle Menschen unabhängig von Merkmalen wie etwa Herkunft, Geschlecht oder Alter denselben Wert haben. Deshalb steht es nicht zur Debatte, ob ein Mensch das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben hat – oder doch? Wer bestimmt unsere Passform? Wer bestimmt, ob wir dazugehören? Und müssen wir uns dafür verändern?

    Wir tasten uns an diese Fragen mit vier ausgewählten Filmen heran.



    • Bori passt nicht ganz in ihre Familie. Boris Familie gehört nicht ganz dazu. Im frühen Schulalter steht die Passform zum ersten Mal in Frage.

    • Warum ich Euch nicht in die Augen schauen kann – Ein autistischer Junge erklärt seine Welt Bedeutet nicht selbst sprechen zu können, auch keine eigene Stimme zu haben? Aus wessen Perspektive wird erzählt?



    • Lost in Face Wie mache ich sichtbar was ich nicht sehen kann? Carlotta erschafft das Gesicht ihres Lebens.

    • Mitgefühl – It’s not over yet Bevor die Menschen aus dem Leben fallen, fallen sie aus der Form: am Ende des Lebens wachsen.

  • > 17 Ziele •...

    Die Programmreihe '17 Ziele – Kino für eine bessere Welt' läuft 2023 zum sechsten Mal. '17 Ziele – EINE Zukunft' hieß die Reihe von 2017 bis 2020.

    Auf Wunsch können wir Filme aus den Vorjahren auch in diesem Jahr – 2023 – wieder zeigen, sprechen Sie uns dafür bitte an.


    Die Flyer der Vorjahresprogramme können Sie sich hier direkt herunterladen

    17 Ziele Flyer 2017/18  17 Ziele Flyer 2018/19 17 Ziele Flyer 2019/2017 Ziele Flyer 2021/22

    Die Filme aus den Vorjahresprogrammen bieten wir auf Wunsch auch 2023 noch an. Bei ausreichender Teilnehmerzahl richten wir gerne zusätzliche Vorstellungen dafür ein. Bitte >kontaktieren Sie uns in diesem Fall.


    Hier finden Sie einen Überblick über die Programmzusammenstellung der Vorjahre:


    17 Ziele Programm SchulKinoWochen 2021/2022

    Ziel 1: Keine Armut
    Die Adern der Welt • Morgen gehört unsWelcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier
    Ziel 2: Kein Hunger
    Ephraim und das Lamm
    Ziel 5: Geschlechtergleichheit
    Die Unbeugsamen
    Ziel 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
    Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
    Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
    Sorry we missed you • Der Junge und die Welt
    Ziel 13: Massnahmen zum Klimaschutz
    Youth Unstoppable – der Aufstieg der globalen Jugend-Klimabewegung
    Ziel 15: Leben an Land
    Amazonia – Abenteuer im Regenwald



    17 Ziele Programm SchulKinoWochen 2019/2020

    Ziel 1: Keine Armut
    Pünktchen und Anton • draußenWelcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier
    Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen
    In meinem Kopf ein Universum
    Ziel 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
    Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
    Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie
    Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl
    Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
    Bikes vs. Cars
    Ziel 15: Leben an Land
    Unsere große kleine Farm


    17 Ziele Programm SchulKinoWochen 2018/2019


    Ziel 5: Geschlechtergleichheit
    Das Mädchen Wadjda • Königin von NiendorfMustang

    Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
    Die grüne LügeThe True Cost – Der Preis der Mode

    Ziel 10: Weniger Ungleichheiten
    Blanka • The Florida Project
    Ziel 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
    Guardians of the Earth – Als wir entschieden, die Erde zu retten


    17 Ziele Programm SchulKinoWochen 2017/2018


    Ziel 2: Kein Hunger
    Ephraim und das Lamm • Bauer unser
    Ziel 4: Hochwertige Bildung
    Nicht ohne uns! Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück
    Ziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion
    Nomaden des Himmels • Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen
    Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
    Enklave • Innen Leben





    Sustainable Development Goals_icons-02.j  

Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit