Futur drei Vergrößern

Futur drei

Deutschland | 2019 | 91 Minuten | Faraz Shariat

FSK 16 | empfohlen ab 16 | 11. bis 13. Klasse

Eine beschauliche Wohnsiedlung in Hildesheim: Parvis lebt noch bei seinen Eltern, die vor knapp 30 Jahren aus dem Iran nach Deutschland geflohen sind und sich ihren Aufstieg hart erarbeiten mussten. Er vertreibt sich die Zeit mit Partys und schwulen Sexdates. Nach einem Ladendiebstahl muss Parvis Sozialstunden in einer Unterkunft für Geflüchtete leisten und von Farsi ins Deutsche übersetzen. Er trifft auf das iranische Geschwisterpaar Banafshe und Amon. Bald verbringt er auch die lauen Sommernächte mit den beiden. Parvis und Amon verlieben sich ineinander, und kurz kehrt Leichtigkeit in das Leben der drei ein. Aber Amons Schwester Banafshe steht die Abschiebung bevor. Den drei jungen Erwachsenen wird bewusst, dass ihre Chancen radikal ungleich verteilt sind. Dennoch postuliert Banafshe am Ende auch für sich: „Uns gehört die Zukunft“.


Fächer

Deutsch | Sozialkunde | Geschichte | Religion | Werte und Normen | Musik

Themen

Geflüchtete | Gender | Geschlechterrollen | Homosexualität | Rassismus | Identität | kulturelle Vielfalt | Migrationsgesellschaft | Generationen | -konflikt | Diskriminierung | Erwachsenwerden | Familie | Gemeinschaft | Gemeinschaftssinn | Vorurteile |

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit