Malala – Ihr Recht auf Bildung Vergrößern

Malala – Ihr Recht auf Bildung

USA | 2015 | 88 Minuten | Davis Guggenheim

FSK 6 | empfohlen ab 12 | 7. bis 13. Klasse

Im Dezember 2014 erhält die 17-jährige Malala Yousafzai den Friedensnobelpreis. Der Dokumentarfilm erzählt die Biografie des pakistanischen Mädchens, das schon mit elf Jahren begann, sich gegen die frauen- und bildungsfeindlichen Aktivitäten der Taliban zu wehren. Gefördert durch ihren Vater setzt sich Malala öffentlich für eine Verbesserung der desolaten Bildungssituation in Pakistan ein. 2012 schießt ihr ein Talibankämpfer gezielt in den Kopf. Mit knapper Not und dank internationaler Hilfe überlebt Malala – und zahlt einen hohen Preis. Sie leidet an Folgeschäden und lebt nun fern ihrer Heimat in England. Von dort aus nutzt sie ihre internationale Bekanntheit, um sich weiter für die Bildung, Frieden und Frauenrechte einzusetzen. Neben Treffen mit Politikern und Reden vor UNO-Gremien erlebt sie aber auch die ganz normalen Höhen und Tiefen eines Teenagers.


Fächer

Politik | Sozialkunde | Gesellschaftslehre | Religion | Werte und Normen | Philosophie | Geografie | Deutsch | Wirtschaft

Themen

Bildung | Frauenrechte und die Rolle von Frauen im Islam | Individuum und Gesellschaft | Alltag in Pakistan | Prominenz und Alltag | Verantwortung | Rollenbilder | Exil | fremde Kulturen | Mut | Idealismus | Menschenrechte | Menschenwürde | Familie | Isl

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit