Gegen die Wand Vergrößern

Gegen die Wand

Deutschland | 2003 | 121 Minuten | Fatih Akin

FSK 12 | empfohlen ab 14 | 9. bis 13. Klasse

Im Wartezimmer einer psychiatrischen Klinik in Hamburg treffen Cahit und Sibel aufeinander — beide wollten sie sich das Leben nehmen. Auf die Frage Sibels, ob Cahit Türke sei, folgt die Bitte, sie zum Schein zu heiraten. Sie will so ihrem konservativ-traditionellen Elternhaus entfliehen, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, vor allem in sexueller Hinsicht. Der desillusionierte 40-Jährige willigt schließlich ein. Die zwei Außenseiter*innen verbindet ihr exzessives Dasein zwischen Selbstzerstörung und Lebenshunger, Zerrissenheit und Selbstfindung, die für sie nicht kulturell, sondern existentiell ist. Aus der Scheinehe, die Sibel anfangs um jeden Preis aufrechterhalten will, um ihre schwer erkämpfte Freiheit nicht aufzugeben zu müssen, wird zaghafte Zuneigung und Annäherung — und schließlich Liebe.

Fächer

Deutsch | Werte und Normen | Religion | Politische Bildung | Türkisch

Themen

Freundschaft | Migrationsgesellschaft | Geschlechterrollen | Religion | Werte und Normen

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit