Räuberhände Vergrößern

Räuberhände

Deutschland | 2020 | 93 Minuten | İlker Çatak

FSK 16 | empfohlen ab 16 | 11. bis 13. Klasse

Samuel lebt größtenteils bei der Familie seines besten Freundes Jannik, denn seine alkoholkranke Mutter Irene ist mit der Erziehung überfordert. Samuel sehnt sich nach Struktur, während Jannik gegen seine liberalen Eltern opponiert – trotzdem wirken sie unzertrennlich. In der Freizeit schmieden sie Zukunftspläne in einer Gartenlaube. Jannik verspricht, Samuel nach Istanbul zu begleiten, wo dieser seinen ihm unbekannten Vater suchen will. Als die Freunde ihr bestandenes Abitur auf einem Rummelplatz feiern, haben Irene und Jannik miteinander Sex. Samuel wird Zeuge davon. Er reagiert geschockt, für ihn stellt das Ereignis einen Tabubruch dar. Den Freunden gelingt es nicht über den Abend zu sprechen. Wie geplant fahren sie nach Istanbul. Dort müssen sie jedoch feststellen, dass ihr freundschaftliches Band längst nicht mehr so stark wie in der Vergangenheit ist.


Fächer

Deutsch | Philosophie | Werte und Normen | Psychologie

Themen

Coming-of-Age | Spielfilm | Jugendfilm | Freundschaft | Identität | Heimat | Familie | Liebe | Trauer | Zukunft,

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit