Gunda Vergrößern

Gunda

Norwegen, USA | 2020 | 93 Minuten | Victor Kossakovsky

FSK 0 | empfohlen ab 9 | 4. bis 9. Klasse

Anschwellendes Grunzen dringt aus einem kleinen Stall. Die Sau Gunda gebärt ein Dutzend Ferkel, die sofort um den besten Platz an ihren Zitzen ringen. Der experimentelle Dokumentarfilm von Victor Kossakovsky begleitet das Heranwachsen der Ferkel. Wie entdecken Sie die Welt? Und wie verhalten sie sich in der Gruppe? Neben Gunda und ihren Ferkeln zeigt der Film auch Hühner, die aus der Massentierhaltung gerettet worden sind, dabei, wie sie in Freilandhaltung entlassen werden und zögerlich ihre Umwelt erkunden. Zudem wird eine naturnah gehaltene Kuhherde bei ihren täglichen Abläufen gefilmt. Der Film spart dabei die Konkurrenzkämpfe und Härten nicht aus, zeigt aber hauptsächlich die Eigenheiten der einzelnen Tiere. So entsteht unweigerlich Identifikations- und Projektionsflächen, die dazu einladen Dramen des Alltags und kleine Heldenreisen zu erdenken.


Fächer

Deutsch | Sachunterricht | Werte und Normen

Themen

Dokumentarfilm | Tiere | Tierschutz | Tierhaltung | Tierrechte | Ethik | Ernährung | industrielle vs. ökologische Landwirtschaft | biologische Vielfalt

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit