Chichinette – Wie ich zufällig Spionin wurde Vergrößern

Chichinette – Wie ich zufällig Spionin wurde

Deutschland | 2019 | 86 Minuten | Nicola Alice Hens

FSK 0 | empfohlen ab 15 | 10. bis 13. Klasse

Marthe Cohn erzählt ihre unglaubliche Geschichte: Von einer jungen, französischen Jüdin, die in den letzten Kriegstagen wichtige militärische Geheimnisse der Wehrmacht an die Alliierten übermitteln konnte. In Metz wächst Marthe behütet in einer deutschsprachigen, jüdischen Familie auf. Nach der Okkupation Frankreichs durch Deutschland müssen sie unter dramatischen Umständen fliehen. Marthe leistet zusammen mit ihrer Schwester und ihrem Verlobten Jacques Widerstand gegen das Regime – Stephanie und Jacques zahlen diesen Mut mit ihrem Leben. Später landet die junge Frau in der französischen Armee, wo ein Vorgesetzter ihre perfekte Zweisprachigkeit entdeckt und sie zum Militär-Geheimdienst schickt. Dort bekommt sie wegen ihrer ständigen Nachfragen und Verbesserungsvorschläge den Spitznamen Chichinette, kleine Nervensäge, verpasst.


Fächer

Geschichte | Französisch | Deutsch | Englisch | Werte und Normen

Themen

Deutschland | Frankreich | Geschichte | Geheimdienst | Emanzipation | Frankreich | Judenverfolgung | Mut | Nationalsozialismus | Holocaust | Vichy-Regime | Zweiter Weltkrieg

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit