Leipzig im Herbst Vergrößern

Leipzig im Herbst

DDR | 1989 | 54 Minuten | Andreas Voigt

FSK 0 | empfohlen ab 15 | 10. bis 13. Klasse

"Leipzig im Herbst" entstand in der Zeit vom 16.10. bis zum 7.11.1989 auf den Straßen Leipzigs. Ausgehend von den Massendemonstrationen der Bevölkerung zeichnet er ein Bild vom Denken und Fühlen in jener Anfangsphase des gesellschaftlichen Umbruchs. In Gesprächen äußern sich Demonstranten, Arbeiter, Vertreter des Neuen Forum, Theologen, Volkspolizisten und ihre Vorgesetzten, Straßenfeger, Häftlinge und Staatsfunktionäre. In diesem Zusammenhang werden auch die gewalttätigen Übergriffe der Sicherheitskräfte rekonstruiert. Der Film dokumentiert essenzielle Momente des Verfalls der DDR und zeigt Menschen, die getragen werden von der Euphorie des Umbruchs. Der Film lässt jedoch auch die andere Seite zu Wort kommen: Politiker oder Polizisten, die die Ereignisse unterschiedlich beurteilen, zum Teil aber auch offen Missstände eingestehen.





Fächer

Geschichte | Sozialkunde | Politik

Themen

Montagsdemonstrationen | Friedliche Revolution | Wende | Zusammenbruch des SED-Regimes | Leipzig | DDR | Deutschland

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Kino
Termin

Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit