Eldorado Vergrößern

Eldorado

Schweiz, Deutschland | 2018 | 91 Minuten | Markus Imhoof

FSK 6 | empfohlen ab 14 | 9. bis 13. Klasse

1945 war die achtjährige Giovanna abgemagert aus dem zerbombten Mailand in die Schweiz gekommen und von der Familie Markus Imhoofs aufgenommen worden. Das Schicksal Giovannas, die 1946 zurück nach Italien geschickt wurde, hat die Biografie des Regisseurs nachhaltig geprägt. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen verfolgt „Eldorado“ die Spuren heutiger Bootsflüchtlinge im Mittelmeer, die von der italienischen Marine gerettet und ans Festland gebracht werden, dort die Aufnahmeprozeduren durchlaufen und in Erstaufnahmeeinrichtungen untergebracht werden. Gezeigt werden aber auch von der Mafia kontrollierte Migrantenghettos mit einer Schattenwirtschaft, in der Ausbeutung und Prostitution herrschen. Nicht zuletzt begleitet der Film einige der wenigen Flüchtlinge, die es bis in die Schweiz geschafft haben, ohne dort ihres Aufenthalts sicher sein zu können.


Fächer

Politik | Sozialkunde | Religion | Werte und Normen | Geschichte | Deutsch

Themen

Migration | Flüchtlinge | Geflüchtete | Afrika | Europa | Heimat | Werte | Verantwortung | Menschenrechte | Menschenwürde | Arbeit | Ausbeutung | Globalisierung

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Kino
Termin

Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit