Die grüne Lüge

Österreich | 2017 | 90 Minuten | Werner Boote

FSK 0 | empfohlen ab 13 | 8. bis 13. Klasse

Programmreihe • 17 Ziele – Eine Zukunft
Dokumentarfilm mit Bezug zu • Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Auf eine Demonstration sei er noch nie gegangen, erklärt Werner Boote zu Beginn seines Dokumentarfilms, lautstarke Proteste widerstrebten seinem Harmoniebedürfnis. Und so glaubt er auch gerne, dass er durch den Konsum von als „fair“ und nachhaltig angepriesenen Produkten die Welt – retten kann. Unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten, faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne weltweit, ohne den Konzernen zu nahe zu treten, das funktioniert nicht, behauptet Autorin Kathrin Hartmann, seit vielen Jahren Spezialistin für Greenwashing. Mit ihr begibt sich Werner Boote auf eine Reise, um „grüne Lügen“ aufzudecken. Die beiden zeigen auf, welch Unterschiede klaffen zwischen dem, wie Konzerne produzieren und wie sie ihre Waren auf dem Markt anpreisen.


Fächer

Politik | Biologie | Erdkunde | Sozialkunde | Wirtschaft | Werte und Normen

Themen

Ernährung | Energie | Wirtschaft | Ökologie | nachhaltige Entwicklung | Demokratie | Globalisierung | neue Technologien | Verantwortung | Gerechtigkeit | Individuum u. Gesellschaft | Natur und Umwelt | Klimawandel | Konsum

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Kino
Termin

Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit