Auf der Jagd – Wem gehört die Natur? NFP marketing & distribution 2018 Vergrößern

Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?

Deutschland | 2017 | 96 Minuten | Alice Agneskirchner

FSK 6 | empfohlen ab 13 | 8. bis 13. Klasse

Wie die Wolfsrudel, die seit einigen Jahren wieder durch deutsche Wälder streifen, gehen die Menschen schon seit jeher auf die Jagd. Was einst dem Überleben diente, wird heute bürokratisch durch das Jagd- und Forstrecht organisiert. Der Wald und die darin lebenden Wildtiere unterliegen als Teil der Kulturlandschaft Gesetzen, die die Koexistenz des Menschen mit der Natur regeln. So eruiert die Forstverwaltung jährliche Abschusszahlen für bestimmte Tierarten, die die Berufsjäger*innen in ihren jeweiligen Revieren erfüllen müssen. Für ihren hoch informativen Dokumentarfilm über die Jagd und den Wald interviewte Alice Agneskirchner Jäger*innen, Förster*innen und Waldbesitzer, Forstbeamte und Umweltschützer*innen. Zugleich unterhält der Film mit naturnahen Aufnahmen von Gamswild in Bayern oder Wölfen in Brandenburg.


Fächer

Biologie | Erdkunde | Sozialkunde | Deutsch | Werte und Normen

Themen

Natur | Tiere | Zivilisation | Wildnis | Ökologie | Gesellschaft | Gesetz | Ethik | Ernährung

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit