The End of Meat Vergrößern

The End of Meat

Deutschland | 2017 | 94 Minuten | Marc Pierschel

FSK 0 | empfohlen ab 14 | 9. bis 13. Klasse

„Fleisch ist gut für dich“ – mit derartigen Werbesprüchen hat die Fleischbranche schon immer die Konsumenten beeinflusst. Fleisch zu essen bedeutete vielleicht tatsächlich einmal mehr Lebensqualität, aber alleine für die Menschen. Für die Tiere begann schon mit der Domestizierung vor langer Zeit der Weg vom Lebewesen zum Produkt. Inzwischen ist der zunehmende Fleischkonsum mitverantwortlich für den Klimawandel. Zudem werden die Verbraucher getäuscht, denn in der Massentierhaltung ist es nicht mehr möglich, auf Qualität zu achten. Vegetarische und vegane Ernährung als Alternativen sind nicht neu, werden aktuell aber immer beliebter und damit auch als Geschäftsfeld interessanter. Der Film stellt uns die provokante Frage: Wenn Fleischkonsum aus gesundheitlichen, klimatischen, moralischen Gründen in die Sackgasse führt – „Wie sieht dann eine Welt aus, in der wir keine Tiere mehr essen?“


The End Of Meat - SUBSde - TRAILER from mindjazz pictures on Vimeo.

Fächer

Politik | Werte und Normen | Biologie | Sozialkunde | Wirtschaft | Religion | Deutsch

Themen

Ernährung | Konsumverhalten | Tierhaltung | Lebensmittelproduktion | Verantwortung | Moral | Ökologie | Landwirtschaft | Handel

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von

In Zusammenarbeit mit