Teheran Tabu Vergrößern

Teheran Tabu

Deutschland, Österreich | 2016/2017 | 96 Minuten | Ali Soozandeh

FSK 16 | empfohlen ab 16 | 11. bis 13. Klasse

Pari, Sara und Donya könnten unterschiedlicher nicht sein: Während Pari als Prostituierte arbeitet, um ihren Sohn Elias auf eine Gehörlosenschule schicken zu können, erwartet Sara ihr erstes Kind. Die Freundschaft der beiden Frauen gründet auf dem gemeinsamen Freiheitsdrang: In der streng religiösen Familie ihres Mannes fühlt sich Sara wie im goldenen Käfig; Pari ist einem mächtigen Richter zu Willen, um ihre Scheidung voranzutreiben. Noch größere Sorgen hat Donya, die nach einem One-Night-Stand mit dem Musiker Babak um ihre bevorstehende Hochzeit fürchtet. Um ihre Jungfräulichkeit vorweisen zu können, benötigt sie nun dringend eine Operation, die Babak bezahlen soll. Das würde der gewissenhafte Student gerne tun, leider ist er völlig mittellos. Im Hexenkessel der Metropole beginnt ein zermürbender Kampf um illegale Arzttermine, Kredite und gefälschte Papiere.


Fächer

Deutsch | Englisch | Sozialkunde | Politik | Religion | Ethik | Werte und Normen | Kunst | Darstellendes Spiel

Themen

Frauen | Freiheit | Selbstbestimmung | Religion | Islam | Diktatur | Prostitution | Generationen/-konflikt | Zensur

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit